Wissenswertes rund um unsere Praxis

Im Krankheitsfall muss es schnell gehen. Damit Ihr Praxisbesuch bei uns reibungslos verläuft, haben wir hier für Sie wichtige Informationen rund um unsere Praxisabläufe zusammengestellt.

Nicht vergessen: Ihre Versichertenkarte mitbringen

Um Sie zügig anmelden und behandeln zu können, bitten wir Sie als Kassenpatient, bei jedem Termin Ihre Versichertenkarte mitzuführen.

Die Praxisgebühr in Höhe von 10 € pro Quartal für die Versicherten der gesetzlichen Krankenversicherung wurde zum 01.01.2013 von der Bundesregierung abgeschafft.

Es ist für Sie als Patient allerdings wichtig, trotzdem nur mit einer Überweisung vom Hausarzt zum Facharzt zu gehen, damit Ihnen keine Nachteile entstehen, denn:

 

  • ohne einen Überweisungsschein erhält der Hausarzt keinen     Behandlungsbericht des spezialisierten Facharztes
  • nur mit einem Behandlungsbericht erfährt Ihr Hausarzt von Erkrankungen, die andere Ärzte bei Ihnen festgestellt haben
  • nur dann kann der Hausarzt Sie über die vom Spezialisten empfohlenen Maßnahmen und Medikamente  beraten und im Zweifelsfall lebensgefährliche  Wechselwirkungen dieser Medikamente mit den vom Hausarzt verordneten Medikamenten berücksichtigen
  •  nur so kann Ihre Therapie in ein ganzheitliches Konzept eingegliedert werden, können Medikamente gegebenenfalls weiterverordnet, bei Krankenhauseinweisungen wichtige Befunde weitergegeben werden und Atteste oder Bescheinigungen für Berentung, Kuren und vieles mehr sinnvoll und umfassend ausgestellt werden     

  • Überweisungsscheine, die Sie  auf Grund von chronischen Erkrankungen         regelmäßig benötigen, bestellen Sie bitte aus organisatorischen Gründen mindestens einen Tag vorher telefonisch oder online, s.u.

Terminvergabe und Notfallsprechstunde:

Um Wartezeiten zu vermeiden, führen wir eine Bestellpraxis.

Lassen Sie sich bitte einen Termin geben.

Patienten die akut erkrankt sind, können Montag-Freitag Vormittag zwischen 10:00 - 11:00 Uhr  und Montag, Dienstag und Donnerstag Nachmittags zwischen 17:00 - 18:00 Uhr  unsere Notfallsprechstunde besuchen.

Wir machen Sie allerdings darauf aufmerksam, das dringende Notfälle nicht im Wartezimmer warten können. Es versteht sich von selbst, das diese Patienten vorgezogen werden.